Berichte

3:1 Sieg der Biedenkopf Wetter Volleys im Lokalderby

VFL Marburg - Biedenkopf-Wetter-Volleys 1:3 (23:25, 22:25, 25:23, 14:25)


„Das hatten wir uns leichter vorgestellt“, zollte Volleys Trainer Volkmar Hauf nach dem 3:1 Sieg seines Teams, den Gegnerinnen des VFL Marburgs Respekt vor ihrer kämpferischen Leistung.

Die Biedenkopf Wetter Volleys überzogen die Marburgerinnen von Anfang an mit einem Aufschlaggewitter und sorgten somit die ersten zwei Sätze lang immer für die nötigen Breakpunkte, um die Nase vorne zu haben und 2:0 in Führung gingen. Die Marburgerinnen ließen sich nicht so richtig beeindrucken und lieferten eine Abwehrschlacht mir vielen langen Ballwechseln. Tauchte Franziska Linker in den Angriffsreihen der Volleys auf, war sie es die mit beherzten Angriffen die Bemühungen der Marburgerinnen um den Punktgewinn ein Ende setzte. Mit 12 Punkten war sie an diesem Abend die beste Scorerin aufseiten der Biedenkopf Wetter Volleys.

Im dritten Satz punkteten für die Volleys am Netz erfolgreich Jule Paech, Nicole Ecarius und Judith Weimer. Nachlassender Aufschlagdruck öffnete für den VFL die Tür zum Satzgewinn ein klein wenig und die Marburgerinnen belohnten ihre Hartnäckigkeit mit dem Gewinn diese Durchgangs. Das Volleysteam zeigte sich aber wenig beeindruckt und dominierte den vierten Satz klar. Aus einer sicheren Annahme, um Libera Johanna Krüger, agierten die BV Volleys bestimmend und fehlerfrei. Während Marburg um Druck bemüht zu viele Eigenfehler im Aufschlag und Angriff unterliefen, punkteten Franziska Linearts, Franziska Linker und Luisa Papritz nach Belieben. Am Ende war es Zuspielerin Line Otto die mit einer krachenden Blockaktion den 25:14 Satzgewinn und den Sieg über den VFL Marburg unter Dach und Fach brachte.


Es spielten: Franziska Linker, Jule Paech, Emma Bögel, Johanna Krüger, Line Otto, Franziska Linaerts, Leonie Sauerwald, Luisa Papritz, Nicole Ecarius, Renate Kern, Judith Weimer