Berichte

3 Spiele, 3 Siege - Volleys siegen im Lokalderby


VFL Marburg - Biedenkopf-Wetter-Volleys; 1:3 (23:25 21:25 25:17 22:25)

Am Ende des Lokalderbys beim VFL Marburg sichern sich die Biedenkopf Wetter Volleys mit 3:1 den Sieg und den dritten Dreier der noch jungen Saison.

Dabei gelang den Marburgerinnen der deutlich bessere Start ins Spiel. Mit 0:4 und 6:12 liefen die Volleys gleich einem Rückstand hinterher. Zu sehr auf Fehlervermeidung bedacht gegen ein im Angriff deutlich aggressiver agierendes Marburger Team, liefen die Volleys ihren Chancen hinterher. Trotzdem spielten sie geduldig weiter, bis Leonie Sauerwald Betriebstemperatur hatte. Drei erfolgreiche Angriffe, zwei Blocks und ein Aufschlagass der BW Mannschaftsführerin ließen die Volleys auf 15:13 vorbeiziehen. Kopf an Kopf ging es in die Schlussphase des Auftaktsatzes, den die Marburgerinnen mit 23:22 als erste erreichten. Aber wieder war es Leonie Sauerwald, die unmissverständlich mit zwei Assen den Satzgewinn für die Volleys sicherte und die Youngsters auf die Siegesspur brachte.

Nach einer Aufschlagserie des VFL in Satz zwei drohte allerdings wieder bei 16:12 für den VFL die Punktelücke zu groß zu werden. Aber es war schon beeindruckend, mit welcher Geduld das junge Volleysteam sich wieder heranarbeitete, auch wenn es Zuspielerin und Routinier Renate Kern war, die mit kreativen Zuspiel-Angriffslösungen die Marburger Feldabwehr ausspielte und die Volleys mit ihren Punkten in die Satzschlussphase führte. Den Deckel drauf machte schließlich die 16-jährige Luisa Papritz mit drei krachenden Angriffen zum 25:21 Satzgewinn.

Beim 12:6 im dritten Durchgang sahen die Volleys sich bereits als sichere Sieger, allerdings ohne die Rechnung mit dem VFL zu machen. Zwei starke Aufschlagserien seitens des VFL und drei Spielerwechsel der Volleys weiter drohte das Spiel mit dem 25:17 Satzgewinn des VFL zu kippen.

Entsprechend mühsam gestaltete sich der vierte Satz für die Volleys. Immer hinterherlaufend läutete die eingewechselte Judith Weimer mit einem geschickten Aufschlagass in der Schlussphase die Wende ein. Leonie Sauerwald unterstrich mit drei erfolgreichen Block und Angriffsaktionen in Folge ihre glänzende Vorstellung, bevor die 14-jährige Line Otto mit einem fulminanten Schnellangriff durch die Mitte zum 24:21 die letzte Weiche auf Sieg stellte. Der VFL wirkte durch den Spielverlauf ein wenig konsterniert und beendet mit einem Eigenfehler ein spannendes Volleyballspiel.