Berichte

Gold beim Bundespokal Süd

Mit Gold ausgezeichnet kehrten die beiden Biedenkopf Wetter Volleys U16 Spielerinnen Martha Menge, Line Otto, Loretta Paul und Finja Prokein aus Konstanz vom Bundespokalturnier Süd der Landesverbände heim. Für Hessen an den Start gehend, spielten sie sich mit klaren Siegen über die Auswahlteams von Rheinland Pfalz, Bayern, Nordbaden und Württemberg durch das Turnier. Im Finale, zum Abschluss des dreitägigen Turnieres standen sie dem favorisierten Team aus Sachsen gegenüber, die bereits gemeinsam am Bundesstützpunkt in Dresden zusammen leben und trainieren. Aber auch die Sächsinnen hatten dem Aufschlag- und Angriffsdruck der Hessinnen nichts entgegenzusetzen und mussten den Bundespokalsieg und die Goldmedaille den Hessinnen überlassen.

Von den vier Spielerinnen sind Line Otto und Martha Mengel im Volleinsatz für die Volleys während Finja Prokein und Loretta Paul gemeinsam mit den Volleys im Rahmen der Aufgaben des Landesleistungszentrums Biedenkopf nur in den Nachwuchsteams der U18 und U20 gemeinsam mit den Volleys ans Netz gehen.

Line Otto die bis vor dieser Spielzeit als starke Nachwuchsmittelblockerin bei den Biedenkopf Wetter Volleys zum Einsatz kam, wird zur Zeit am Bundesstützpunkt Münster in Absprache mit dem Bundestrainer Jens Tietböhl zur Zupielerin ausgebildet. Entsprechend erfreut zeigte sich Tietböhl nach dem Turnier über die starke Zuspielleistung im Finale von Line Otto und attestierte ihr große Fortschritte. Martha Mengel kam immer wieder zum Einsatz wenn es auf dem Feld zu hektisch wurde. Ihr gelang es immer wieder mit ihrer fehlerfreien Spielweise in Annahme und Angriff, Ruhe in die Reihen der Hessinnen zu bringen und wieder zurück in die Spur zu helfen. Die gleiche Aufgabe erfüllte Loretta Paul auf der Mittelblockposition hervorragend während Finja Prokein sich im Turnierverlauf als Stammdiagonalspielerin etablierte und ein tolles Turnier ablieferte.

Die Biedenkopf Wetter Volleys freuen sich aber ganz besonders auf Jovana Dordevic und Marlene Rieger. Beide hessischen Talente sind seid dieser Spielzeit Jugendnationalspielerinnen am Bundesstützpunkt Berlin und werden das U18 Team der Volleys, das Ziel Deutsche Meisterschaften zu erreichen, unterstützen. Mit Jovana und Marlene schmettern nun sechs Spielerinnen des Bundespokalsiegers für die BW Volleys. Nach den Regularien für Nationalspielerinnen an Bundesstützpunkten, dürfen sie allerdings erst ab den Südwestdeutschen Meisterschaften in den Wettkampf einsteigen.



Foto im Anhang: v. l. Marlene Rieger, Jovana Dordevic, Finja Prokein, Martha Mengel, Line Otto, Loretta Paul

Foto von Reiner Mengel