Berichte

Mengel/Otto zeigten gute Leistungen beim Bundespokal und der Deutschen Meisterschaft der U17 Jugend

An den letzten beiden Wochenenden fanden im Beachcourt Berlin Mitte zwei nationale Beachvolleyball Meisterschaftstuniere der weiblichen Jugend (Jahrgang 2005 und jünger) statt. Im Bundespokalturnier für Landesauswahlmannschaften war das Team Mengel/Otto von den Wetter-Biedenkopf Volleys für Hessen nominiert, obwohl sie ein Jahr jünger waren als ihre Gegnerinnen. Im entscheidenden Spiel zum Einzug ins Halbfinale unterlagen sie nur knapp den späteren Gewinnerinnen des Bundespokals. Mengel/Otto erreichten von insgesamt 32 Teams einen hervorragenden 7. Platz.

Am folgenden Wochenende spielten die besten 32 deutschen U17 Volleyballteams um den Deutschen Meistertitel. Am ersten Tag ging das erste Spiel von Mengel/Otto gegen ein starkes Team aus Stuttgart in 3 Sätzen unglücklich verloren. Das folgende Spiel gewannen Mengel/Otto souverän, allerdings verloren Sie auch das dritte Spiel nur unglücklich in 3 Sätzen im Tiebreak. In den beiden kommenden Tagen gewannen Mengel/Otto Ihre 5 Spiele souverän ohne Satzverluste. Insbesondere im letzten Spiel gegen die amtierenden Gewinnerinnen des Bundespokals zeigten sie eine gute Leistung und gewannen das Spiel glatt in 2 Sätzen. Mengel/Otto sicherten sich somit einen guten 17. Platz der deutschen Meisterschaft des älteren Jahrgangs. Ein besonderes Highlight der deutschen Meisterschaft in Berlin war, dass die besten Beachvolleyball Spieler/innen Deutschlands auf derselben Beachanlange, sozusagen Feld an Feld, die Qualifizierung für die Deutsche Meisterschaft in Timmendorfer Strand ausspielten. Dies war eine besondere Motivation für die jungen Sportlerinnen, die hautnah mit den Stars wie z.B. mit dem ehemaligen Frankenberg HVV Auswahlspieler und Profi Beachvolleyballer Paul Becker in Kontakt kamen.