Berichte

Starkes Spiel bleibt unbelohnt

Biedenkopf-Wetter Volleys - TSVgg Stadecken-Elsheim 1:3 (25:20, 17:25, 22:25, 20:25)    .


Am Ende eines tollen Regionalligaspiels ohne Zählbares da zu stehen, ist für die Biedenkopf Wetter Volleys zwar bitter, aber es gab keinen Grund die Köpfe hängen zu lassen. Die 1:3 Niederlage gegen das Team aus Stadecken-Elsheim, war das Ergebnis eines offenen Schlagabtausches, der die Zuschauer bestens unterhielt.

Von Beginn an waren die Volleys präsent. Aus sicherer Annahme und engagierter Feldabwehr verteilte Spielmacherin Nicole Ecarius die Bälle präzise auf ihre Angreiferinnen. Lilli Kreutz und Niele Hauf griffen beherzt an und sammelten die meisten Punkte für den Gewinn des ersten Satzes mit 25:20 Punkten.

Im zweiten Abschnitt ging es auf gleichem Niveau weiter bis zur Satzmitte. Starke Aufschläge der Stadeckerinnen setzten den Spielaufbau der Volleys unter Druck. Im Angriff wollten sie mit dem Kopf durch die Wand und ließen den notwendigen Esprit vermissen, um sich aus dieser Lage zu befreien. Nach dem zwangsläufigen Satzausgleich war jedoch von Mutlosigkeit nichts zu spüren.

Im dritten Satz bereiteten Annahme und Feldabwehr der Volleys den nächsten Angriffswirbel vor. Außenangreiferin Luisa Papritz bekamen die Gäste nicht in den Griff. Mittelblockerin Leonie Sauerwald blockte in dieser Phase erfolgreich alle Powerangriffsversuche weg. Stadecken zeigte sich beeindruckt und versuchte es nun mit Finten und präzisen Angriffsbällen in die Lücken der Biedenkopf Wetteraner Feldabwehr. Diese Strategie zeigte Wirkung, aus der 16:12 Führung der Volleys wurde eine ein drei Punkte Vorsprung Steckens zum 19:16. Die Volleys schmetterten sich zwar noch zum 21:21 Ausgleich, allerdings war der Energieverlust zu hoch und Stadecken sicherte sich die 2:1 Führung.

Das gleiche Spiel entwickelte sich auch im vierten Satz. Beide Teams spielten stark im Block und der Feldabwehr, lediglich im Angriffsverhalten zeigte die Stadeckerinnen mehr Variabilität. Damit zogen sie wieder in der Satzendphase an den Volleys vorbei und holten sich den Satz und den Sieg.