Berichte

Volleys beenden die lange Oberligaspielpause mit 3:1 Sieg in Hünfeld

SV Hünfeld-Biedenkopf-Wetter-Volleys 1:3 (25:23, 22:25, 18:25, 21:25)


Endlich wieder Volleyball spielen war das Motto der Biedenkopf Wetter Volleys zum Oberligastart in Hünfeld. Nach intensiver Vorbereitung waren Team und Trainer Volkmar Hauf schon sehr gespannt, wie man die einjährige Spielpause wegsteckt. Mit Johanna Krüger erstmals dabei als Libera und Line Otto auf der Diagonalposition gab es dazu zwei Positionsänderungen, die es auszuprobieren galt. Die Volleys zeigten von Beginn an viel Selbstbewusstsein und lagen im ersten Satz bis in die Endphase immer mit 2-3 Punkten vorne. Sich in Sicherheit wiegend nahmen die Hünfelderinnen ihnen aber kurz vor der Ziellinie mit starken Aufschlägen den Satzgewinn vor der Nase weg.

Der Service war dann auch das Mittel beider Teams, dass das Spiel im weiteren Verlauf bestimmte. Die Hünfelderinnen, wie die Volleys, unterbanden mit ihren Aufschlägen jegliches Aufkommen eines Spielrhythmus. Die BW Volleys entwickelten unter diesen schweren Bedingungen allerdings mehr Angriffsdruck. Mannschaftsführerin Leonie Sauerwald bewährte sich mit 16 erzielten Punkten und Luisa Papritz mit 11 Zählern als zuverlässigste Punktelieferantinnen der Volleys. Dies war auch nötig, da den Volleys alles in allem zu viele Fehler ohne Gegnerdruck unterliefen und trotz der 18 Asse auch 15 Aufschlagfehler zu verbuchen waren. Am Ende waren die BW Volleys glücklich nach dem Verlust des ersten Satzes, dieses zerfahrene Spiel ohne wirklichen Spielfluss mit 3:1 (25:23, 22:25, 18:25, 21:25) doch noch für sich entscheiden zu können.

Es wird noch ein paar Spiele brauchen bis alle Spielanteile wieder ineinandergreifen. Trainer Volkmar Hauf ist sicher: „Hauptsache wir sind wieder zurück am Netz und alle bringen ihre Spielfreude wieder aufs Feld“.


Es spielten: Franziska Linker, Jule Paech, Emma Bögel, Renate Kern, Martha Mengel, Johanna Krüger, Line Otto, Judith Weimer, Leonie Sauerwald, Luisa Papritz