Berichte

Volleys erkämpfen sich den Sieg

Biedenkopf-Wetter-Volleys  - USC Gießen   3:1 (21:25, 25:18, 25:18, 25:23)

Die Biedenkopf Wetter Volleys wurde bei ihrer Oberligaheimspielpremiere in der Wollenbergschule Wetter von einem über das Volleyballfeld wirbelnden USC Gießen in allen Bereichen gefordert. So mussten die Volleys ein klasse Spiel hinlegen, um die Gießenerinnen mit 3:1 besiegen zu können.

Der USC schien heiß gewesen zu sein auf dieses Spiel. Von Anfang an setzten sie die Volleys im Aufschlag und Angriff unter Druck, während die jungen Volleys erst einmal bemüht waren, ihren Rhythmus zu finden ohne großes Risiko einzugehen. Sie produzierten zwar wenig Fehler, fanden aber mit ihren Angriffen auch nicht den Boden des gegnerischen Feldes. Die Chance ließ sich der USC nicht nehmen und zog mit 1:0 (25:21) Sätzen in Führung.

Die Volleys nahmen diese Ansage an. Die Annahme um Libera Niele Hauf lief nun fehlerlos und die Volleys spielten ihre Stärke aus. Während beim USC Gießen hauptsächlich die beiden Außenangreiferinnen für Punkte sorgten, verteilte sich der Angriffsdruck bei den Volleys über die gesamte Mannschaft. Wenn es dazu noch schnell wurde kam auch die stark aufspielende Feldabwehr des USC ins Schwimmen. Allein 17 Angriffspunkte der Volleys im zweiten Satz gegenüber 8 beim USC zeigten Wirkung.

Die Volleys hielten nach dem Satzausgleich das Level oben. Mannschaftsführerin Leonie Sauerwald hielt die jungen Volleys bei der Stange und zeigt mit wuchtigen Angriffen den Weg zum Erfolg. Obwohl die Gießenerinnen sich in die Bälle schmissen und keinen Zentimeter Boden aufgaben erlagen sie letztendlich dem Angriffsdruck von Luisa Papritz, Line Otto, Franziska Linker.

Nach nun zwei zu 18 Punkten gewonnenen Sätzen brachten wenige Angriffs- und Aufschlagfehler der Volleys den USC einige leichte Punktgewinne. Dazu stemmte die Gießener Feldabwehr sich auf bemerkenswerte Art und Weise gegen die drohende Niederlage. Selbst einige hart geschlagene blockfreie Angriffsaktionen wurden spektakulär entschärft. Als aber die 14 jährige Line Otto mit  einem wuchtigen Angriff zum 21:21 Ausgleich den gegnerischen Block zerlegte, war dies das Zeichen für die Volleys, den Sack zuzumachen. Sie blieben am Drücker, brachten Satz und Spielsieg mit 25:23 nach Hause und behalten damit in der noch frischen Oberligasaison eine weiße Weste.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Immerhin ein Punkt...

VC Wiesbaden-  Biedenkopf-Wetter Volleys    3:2 (19:25, 25:20, 20:25, 25:17, 15:5) Auch wenn der Gang in die Oberliga bereits feststeht legen die Biedenkopf Wetter Volleys gegen den Bundesliganachwuch