Volleys kommen zu spät auf Betriebstemperatur

FC Wierschem - Biedenkopf-Wetter Volleys 3:0 (25:7, 25:15, 25:23)


Im ersten Auswärtsspiel beim FC Wierschem in der Südeifel war für die Biedenkopf Wetter Volleys nichts zu holen. Die Tabellenführerinnen der Regionalliga Südwest gewannen nicht nur mit 3:0 sondern überrollten die Volleys geradezu im ersten Satz. Bevor die Volleys sich ihre Schuhe richtig gebunden hatten, konnte Wierschem bereits den ersten Satzgewinn mit 25:7 feiern. Den konstant guten Aufschlägen und fehlerfreien Angriffen hatten die BW Volleys nichts entgegenzusetzen.

Im zweiten Satz kam dann doch so etwas wie Spielfluss auf. Alle Spielerinnenwechsel aufseiten der Volleys brachten aber nicht den erhofften Erfolg. Die Annahme agierte etwas stabiler und die Eigenfehlerquote hielt sich in Grenzen. Aber im Aufschlag und Angriff entwickelte außer Spielführerin  Leonie Sauerwald keine Angreiferin den wirklichen Zug zum Punkterfolg. So spielte man nun zwar mit, konnte aber den Verlust des zweiten Satzes mit 25:15 Punkten nicht verhindern.

Erst im dritten Abschnitt war das erwartete Aufbäumen zu spüren. Vor allem der jüngsten Spielerin BW Volley Lara Prokein griff erfolgreich aus dem Rückraum an und entwickelte als Einzige den nötigen Aufschlagdruck, um in der Regionalliga Breakpunkte einsammeln zu können. Leider reichte es nicht mehr und mit 25:23 ging auch der letzte Satz für die Volleys verloren und der verdiente Sieg an den FC Wierschem.