Volleys scheitern an der Geduld des Gegners

Biedenkopf-Wetter Volleys - VSG Saarlouis 0:3 (17:25, 19:25, 18:25)


Mit einem 0:3 starten die Biedenkopf Wetter Volleys ins neue Jahr. Eine Niederlage, die sich besser angefühlt hat, als das Ergebnis aussagt. Schließlich hat man in nahezu allen Spielanteilen mit dem Meisterschaftsfavoriten aus dem Saarland mithalten können. Obwohl die Anzahl der direkt erzielten Punkte der Volleys durch Aufschlag, Angriff und Block mit 46 Punkten höher ausfiel, als die 45 erzielten Punkte der VSG Saarlouis, scheiterten sie an der Geduld der Saarländerinnen. Mit lediglich sechs Eigenfehler im Aufschlag und Angriff im gesamten Spiel machten sie den Volleys das Leben schwer.

Vor allem im ersten Satz merkte man, dass das Spiel der Volleys im Übergang von der Feldabwehr in den Gegenangriff noch nicht rund lief. Gleich neun Angriffsfehler und damit geschenkte Punkte nahmen die Saarländerinnen dankbar an und gingen mit 1:0 in Führung.

Deutlich besser lief es im zweiten Satz. Außenangreiferin Niele Hauf kam immer besser ins Spiel und setzte sich gemeinsam mit Mittelblockerin Leonie Sauerwald im Angriff erfolgreich durch. Im gesamten Spiel gingen 60% aller Angriffspunkte der Volleys allein auf das Konto der beiden Angreiferinnen. Allerdings fehlte im zweiten Durchgang die Unterstützung durch den Block und Aufschlag um sich für die investierte Energie zu belohnen. Zwei direkte Aufschlagpunkte gegen Satzende von Finja Prokein kamen leider zu spät und Saarlouis gewann mit nahezu fehlerfreiem Spiel auch den zweiten Satz.

Im dritten Satz drohten die Saarländerinnen die Volleys zu überrollen und gingen gleich mit 7:0 in Führung. Die Einwechselung von Lilli Kreutz auf der Diagonalposition sorgte aber gleich wieder für Aufwind bei den BW Volleys. Den Block geschickt anschlagend und mit druckvollen Aufschlägen half sie maßgeblich den Vorsprung zu verkürzen. Aber die routinierten Spielerinnen aus Saarlouis spulten ihr Programm herunter und warteten weiterhin geduldig, bis sie sich den Angriffsball zurechtlegen konnten, um den Punkt und den Sieg einzufahren.